HUMBUG ist Programm

HUMBUG ist eine Halle für Musik und jegliche Livekultur und wird von Vielen getragen.

„Wir lieben die Unterschiede!“ – Das ist für die inhaltliche Bespielung von HUMBUG seit der Eröffnung Ende März 2019 Ansage: Hier sollen verschiedene Stile und Szenen aufeinandertreffen, Unbekanntes auf Vertrautes folgen, verschiedene Genres ineinanderfliessen, Experimente überraschen und Debatten geführt werden. Das Programm entsteht aus einem Mix aus Eigenveranstaltungen, Co- Veranstaltungen und öffentlichen sowie privaten Vermietungen. HUMBUG ist eine enge Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden und Kulturveranstaltenden aus dem Raum Basel wichtig.

HUMMEL-Nest

HUMBUG ist ein Projekt des gemeinnützigen, nicht gewinn-orientierten Vereins KULTUR KIESWERKE BASEL. Kulturprogramm, Gastronomie und Vermietungen werden vom HUMBUG-Kollektiv gestaltet.

Auf der Suche nach eine Maskottchen für HUMBUG tauchten eine ganze Menge Ideen auf: Haubentaucher, Dachs, Elster, Dascyllus melanurus, Igel, Lemur, Kuh, Seepferd, Erdmännchen, Zebra, Taubenschwänzchen ... Schliesslich wurde es die Hummel, möglicherweise verwandt mit dem HUM-BUG, einem brummenden Käfer. Oder ist das alles bloss HUMBUG? Auf jeden Fall ist uns das kleine Tierchen mittlerweile ans Herz gewachsen. Auf den Monatsplakaten werden immer wieder spannende Fakten zum Leben der Hummeln notiert, fast über ein Jahr hing eine Riesen-Hummel-Piñata über den tanzenden Gästen und der eine oder die andere trägt das Maskottchen stolz auf einer bedruckten HUMBUG-Tasche durch die Welt.

Freund*innen des HUMBUG

Der Verein Freund*innen des HUMBUG unterstützt neben unvergesslichen Programmhöhepunkten und künstlerischen Experimenten auch nachhaltige Investitionen in die Infrastruktur und den Betrieb.

Mit einem Beitrag von CHF 100 wirst du Freund*in des HUMBUG und hast für 1 Jahr lang jeweils CHF 5 Eintrittsreduktion auf die Veranstaltungen von HUMBUG.

Eine Anmeldung ist via Mail aber auch direkt an der Abendkasse möglich.
Fragen und Anregungen nehmen wir gerne per Mail entgegen: .



Alle Freund*innen erhalten einen nummerierten Hummel-Anhänger, mit dem sie sich an der Kasse „ausweisen“ können; dieser ist nicht übertragbar. Gültigkeit: 1 Jahr ab Datum der Bezahlung des Mitgliederbeitrags bzw. 1 Jahr ab Wiedereröffnung nach der corona-bedingten Pause HUMBUG erhält 85% der eingegangenen Mitgliederbeiträge, 15% werden für allfällige Admin-Kosten zurückgestellt. Nicht verwendete Gelder werden HUMBUG nachträglich jährlich überwiesen.

Die Statuten des Vereins und das Anmeldeformular findest du weiter unten.

HUMBUG freut sich über weitere Spenden

Möchtest du HUMBUG mit einem kleineren oder grösseren Betrag unterstützen? Das kannst du ebenfalls über das Konto der Freund*innen des HUMBUG tun. Betreff: "Spende"

Verein Freund*innen des HUMBUG
Konto-Nr.: 15-195469-3
IBAN: CH50 0900 0000 1519 5469 3
BIC: POFICHBBXXX

HUMBUG sagt MERCI

Für die grosszügigen Unterstützungen, die kreativen Lösungen, die inspirierende Zusammenarbeit und vieles mehr dankt HUMBUG euch allen – Partnerinnen, Förderinstitutionen, Spenderinnen, Nachbarinnen, Freundinnen und allen HUMBUG-Gästen.

B4 Möbel für Holzrestposten

Cadosch+Niederer für Starkstrom

caffè eccetera für Koffein

Christian Breuer, Beat Bucher und Johannes Wernicke für ihre Springer-Einsätze
Christoph Merian Stiftung für den Infrastrukturbeitrag sowie die Corona-Soforthilfe
Daniel Reichmuth für Elektroinstallationen
Desirée Hänggi für fadengerade Säume

Die Sattlerei für starke Ösen

Docteur Gabs für Hopfen, Malz und Infrastruktur

dr. platolog für saubere Oberflächen

Druckkollektiv Phönix für einwandfreie Drucksachen

Edith Maryon AG für Vermittlung von Gastrobedarf

Ernst Göhner Stiftung für den Infrastrukturbeitrag

Eptinger AG für sprudelndes Wasser und Süssgetränke

Felix, Sira und Kat von Cava Hispania Basel für vergorene Traubensäfte
Giovanni Sarceno fürs Flyern
Getränkekollektiv Basel für gute Getränke

Gremper AG für hochwertige Drucksachen

heer ag für strahlende Gläser

Honoré Berrell für Metall

Humbel Spezialitätenbrennerei für Hochprozentiges
Immer Ingwer für wärmende Shots

Jeanny Messerli und Dominik Bissegger für Lagerrestposten

Jenoé Blöchliger für Auto, Anhänger, Beratung und Boden

Jesse+Gianin mit Alain Brusch für die Gestaltung der Website

Jesse+Gianin, Simone Hörler und berger and Co. für die Gestaltung der Monatsplakate
Jonas Meder für die raumakustische Expertise

Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt für den Infrastrukturbeitrag

Kulturbox für die Sichtbarkeit in der ganzen Stadt

Kulturklinik für den kreativen Support

Kraft Buchhaltungen GmbH für den Durchblick im Rechnungswesen

Marcel Schweiger für die Kühlung unserer Getränke

Marius Isnard für Spezialwünsche auf dem Teller

Markus Spiess für Transporte

Michi Feldmeier für das richtige Lumen

Miro Widmer für animierte Kunst

Moritz Gossenreiter für reibungslose Türfunktionen

Peter Deubelbeiss AG für Brandschutzberatung

Petzi für die Infrastruktur fürs Ticketing

Regine Wetterwald für die technische Beratung

Remo Keller für kunstvolle Beschriftungen

Restaurant Platanenhof für die Verköstigung der Baustellencrew und der Artists
Reto Messmer für laufendes Wasser

Almir Mehmedi und dem Team von Rhy Security fürs Ausharren während langer Nächte
Roger Naegeli für reibungsloses Einkassieren

Roland Blume für gute Konditionen und Material

Salathé Architekten Basel AG für die Unterstützung in der Planung des Umbaus
Schreinerei Lachenmeier für den Bartresen

Stadtbrennerei für Basler Wasser

SüdKulturFonds für die Unterstützung unvergesslicher Konzerterlebnisse

Swisslos Fonds Basel-Stadt für die grosszügige Starthilfe

Theo Rietschi AG für alle möglichen Flüssigkeiten

Thomi Kohler für Beleuchtungsberatung

Urs Arlt für Tür und Tor

Verein unterdessen für faire Mietpreise
… und vielen vielen mehr, die wir hier nicht namentlich genannt haben.

Statuten Instagram Facebook

Freund*In werden