FR 13.03.20 Türöffnung: 8nach8│DokufilmLiveKonzert: 9vor9│LatenightKonzert: 12vor12│Eintritt: CHF 22.–│Vorverkauf: CHF 18.–

I'LL REMEMBER YOU│Special Guests: LOS VETERANOS│Latenight Konzert: SANDRO P.

I`ll Remember You

I`ll Remember You ist zurück! Nach dem Erfolg im Atlantis Basel geht die Geschichte der Basler Pop-Pioniere im Humbug weiter. 
Zusammen mit Musikerinnen aus den 50er und 60er Jahren präsentieren die Musiker & Filmer Fabian Chiquet und Victor Moser ihre Mischung aus Dokumentarfilm und Live-Konzert. Die Heldinnen von damals sind heute zwischen 75 und 95 Jahre alt! Sie erzählen, wie alles angefangen hat, wie sie mit dem Alter umgehen und was ihre Träume sind. Im Humbug steigen sie auf die Bühne und hauen ihre ganze Lebenserfahrung in die Saiten. Zusammen mit der ältesten Mundharmonika-Band der Welt „Los Veteranos“ entsteht ein eigensinniger musikalischer Kosmos gespickt mit vielen schönen Geschichten aus längst vergangenen Tagen. An diesem Abend zählt jedoch die Gegenwart: die Damen und Herren haben neue Musik und einen neuen Film im Gepäck!  

Mit: Valerie Claus, Bernie Spiess, Claude Pfau, Bruno Spoerri, Christoph Alispach, Wilhelm Seefeld, Urs Rickenbacher, Georg Bechtel, Hans Willin, Werner Vollmer, Werner Bachofner, Werner Kestenholz, Werner Kunz, Barry Window, Fabian Chiquet, Victor Moser, Hanspeter „Bölle“ Börlin † und Rita Hagen † 





SANDRO P.

Sandro Corbat: Guitar/Sounds und Komposition
Ulrich Pletscher: Saxophon / Synth
Marco Nenniger: Bass
Samuel Dühsler: Drums
Pio Schürmann: Piano / Synth

Sandro P spielt verlorene Perlen aus dem Bereich erotischer Filmmusik: «Emmanuelle» oder «Bilitis» treffen sich am Strand, und wir summen mit wohlig warmen Herzen mit! – Sandro P. wird Sie an Orte entführen, von denen Sie am liebsten gar nicht mehr zurückkehren möchten. Sandro P ist eine musikalische Liebeserklärung an die erotische Filmmusik der 70iger und 80iger Jahre. Die vier Musiker gehen dabei wohltuend frei dem Material um und kredenzen ein grosssartiges und opulentes Bouquet an verschiedenen Stilen und Grooves: da schlängelt sich ein Präludium von Bach lasziv durch einen Reggae, eine staubig-rauhe Moriccone-Melodie wird von einem Afrobeat angetrieben, und gipfeln in psychedelischen Gitarrenwände à la Mogwai.
Im sommerlich-heissen St. Tropez 2013 gegründet, haben sich Sandro P in den letzten Jahren mit ihren ebenso seltenen wie legendären Liveauftritten an ausgewählten Orten bereits Kultstatus erspielt.

"Und gerade wenn du meinst es könnte besser nicht werden, sind da plötzlich Sandro P. und nehmen dich mit: Die Abendsonne wirft ein schmeichelndes Licht auf den Strand, ein lauer Wind streicht durch das Haar und über warme Haut von schönen Menschen, die wir nur verschwommen erkennen im Sommertaumel, während in der Stadt die Lichter angehen und sich farbenprächtig und bizarr ein baccantisches Phantasiespektakel anbahnt: ein Fest der Sinne, voll ungezügelter Leidenschaft, wollüsternem Spiel und dämonischer Magie".